Projekt- und Inobhutnahmestelle

Im Januar 2021 sind wir mit unserer Projekt- und Inobhutnahmestelle umgezogen. Sie befindet sich nun auf dem Hof Idingen in Bad Fallingbostel.
Wir bieten nach wie vor in zwei Häusern Plätze für Kinder und Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren an, die in Krisen Begleitung und Unterstützung benötigen.

In unserer Projektstelle bieten wir sechs stationäre Plätze an. Das befristete Angebot, meist über ein halbes Jahr, zielt auf Kinder und Jugendliche, die von den herkömmlichen Maßnahmen bisher nicht erreicht werden konnten.
Die Maßnahmen werden sehr individuell mit den jungen Menschen gestaltet. Ziel ist es, in diesem neuen Bezugssystem Lösungen und Perspektiven zu erarbeiten, um im Anschluss ein geeignetes Betreuungssetting vorzuschlagen.

Ebenfalls nehmen wir in Kooperation mit dem hiesigen Jugendamt und dem Aufnahmezentrum in Bad Fallingbostel unbegleitete minderjährige Ausländer (UMA) bei uns auf.

In unserer Inobhutnahmestelle halten wir neun Plätze für Kinder und Jugendliche vor. Zielgruppe sind Menschen, die aufgrund ihrer individuellen akuten Not- und Krisensituation über das jeweilige Jugendamt in Obhut genommen sind. Die Inobhutnahme dient der Wahrung des Kinderschutzes und ist eine zeitlich befristete Krisenintervention. Sie soll den Kindern und Jugendlichen sowie deren Umfeld in akuten Notlagen intensive sozialpädagogische Hilfestellung bieten, Ursachen von Problemen klären und Ansätze zu deren Lösung entwickeln. Die Dauer der Inobhutnahme richtet sich im konkreten Einzelfall nach der jeweiligen Situation, Krise und der Klärung der Perspektive.

Wie können wir Ihnen helfen?

Weitere Angebote zu Wohngruppen

Menü